Gabriele Wander


Mi Shu Erfinderin Gabriele Wander

Gabriele Wander, Erfinderin von MiShu und Inhaberin der gleichnamigen Firma, entdeckte zufällig die wohltuende Wirkung des Sitzens auf einer Wölbung. Bei der Entwicklung des dreidimensional beweglichen Stuhles flossen körpertherapeutische Erfahrungen unter anderem aus Spiraldynamik und Feldenkrais ein. Gabriele Wander wurde für ihre Erfindung mehrfach ausgezeichnet.

Lebendiges Sitzen. Einfach schön!
www.mishu.de

Siehe auch: Video Gesundheitsstuhl

MiShu und Feldenkrais

Die Feldenkrais-Methode harmoniert wunderbar mit dem aktiv-dynamischen Bewegungsstuhl MiShu; denn beide erweitern das Spektrum unserer gewohnten Haltungsmuster, verbessern die Koordination und vermitteln uns einen spürbaren Zuwachs an Harmonie und Wohlgefühl.
Die Feldenkrais Methode wurde nach ihrem Erfinder, dem Physiker Dr. Moshe Feldenkrais benannt. Seine für die 70er Jahre bahnbrechende Erkenntnis war: Bewegung beeinflusst das Gehirn! Durch achtsam ausgeführte Bewegungsexperimente bilden sich neue Muster im Nervensystem. In der Folge verbessert sich die Koordination, es entstehen mehr Harmonie und Leichtigkeit in der Bewegung – experimentell, spielerisch und mühelos. Eine Entdeckung, die sich lohnt!

Moshe Feldenkrais: „ Wer sich vor allem auf seine Willenskraft verlässt, wird hauptsächlich seine Fähigkeit entwickeln, sich anzustrengen, und sich daran gewöhnen, sehr viel Kraft für Handlungen zu brauchen, die er ebenso mit viel weniger, aber richtig gesteuerter und dosierter Kraft ausführen könnte. Es soll nicht einfach eine Handlung durch eine andere ersetzt werden, es gilt vielmehr, die Art zu ändern, wie sie ausgeführt wird.“

MiShu Feldenkrais

Handlungsmuster erweitern - mit MiShu und Feldenkrais